Kaunertal barrierefrei erleben

Die Naturpark- und Gletscherregion Kaunertal zählt zu den beschaulichsten Urlaubsregionen Tirols. Inmitten einer wahren Bergidylle verzaubert hier jeder Ort mit seinem eigenen Flair. Kauns, Kaunerberg und Kaunertal sind Mitgliedsgemeinden des Naturparks Kaunergrat. Der beschauliche Ort Fendels liegt in traumhafter Panoramalage mit Blick über das Inntal.

Ob Bergsommer oder Wintermärchen: die Naturpark & Gletscherregion Kaunertal steht mit all ihren Aktivitäten wahrlich über den Dingen. Garantierte Schneesicherheit von Oktober bis Juni am Kaunertaler Gletscher & im Skigebiet Fendels. Winter(sport) endlos und barrierefrei: Es ist wohl einzigartig, dass ein hochalpines Bergtal bis auf eine Höhe von 3.108 Metern Seehöhe barrierefrei erreichbar ist. Was mit dem Bau einer Hochgebirgsstraße begann, ist heute ein international ausgezeichnetes Vorzeigemodell in Europa. Eine barrierefreie Vorzeigedestination.

Unterkünfte

Hier werden Gäste zu Freunden. Winter- wie Sommersportler lieben diese familiengeführten Unterkünfte, ob Ferienwohnung oder 4**** Hotel.

Transfers

Einfach zurücklehnen und entspannen - kompetente Unternehmen organisieren Ihre Ausflüge oder Transferreisen.

Persönliche Erfahrungen

Im Hotel Weißseespitze hatte ich ein Schlüsselerlebnis. Ich hatte hier einen Termin mit dem Eigentümer Charly Haferle, ein Pionier der barrierefreien Hotellerie. Er hat den Spagat der totalen Inklusion gewagt und geschafft. Sein Hotel ist bei Motorradfahrern, Motorbegeisterten und Rollstuhlfahrern gleichwohl beliebt. Ich fuhr im Aufzug in die große Tiefgarage: Hier standen Motorräder, ein umgebauter Ferrari mit Handschaltung für Rollstuhlfahrer, sowie Rollstühle nebeneinander. Mit mir im Aufzug waren zwei Jungen, etwa zehn bis zwölf Jahre alt, einer davon im Rollstuhl. Als die Tür zur Tiefgarage aufging, standen zwei Motorradfahrer in voller Ledermontur vor uns. Plötzlich drückte der eine dem Jungen im Rollstuhl seinen Helm in den Schoß, mit den Worten: "Bitte halte mal." Er schien wohl etwas am Motorrad vergessen zu haben.  Der Junge drückte den Helm vor Freude ganz fest an sich. Er wurde von dem Biker voll und ganz wahrgenommen. Dieses strahlende Gesicht des Kindes werde ich nie vergessen.

Alle Informationen als Download

Hier haben wir die wichtigsten Informationen zu Anreise, Unterkunft und weiteren Aktivitäten für Sie zusammengestellt.