Innsbruck barrierefrei erleben

Okay, Innsbruck war zweifacher Austragungsort der Olympischen Winterspiele und ist sportliche Höchst- leistungen gewohnt. Aber irgendwie scheint in der Tiroler Landeshauptstadt alles rekordverdächtig zu sein. Auch das Thema Barrierefreiheit. Für Urlaubsgäste mit Handicap führen barrierefreie Touren durch die Altstadt von Innsbruck. Liebhaber moderner Architektur und Kunst finden hier State of the Art, etwa die barrierefrei zugängliche Skisprung- schanze am Bergisel, geplant von Zaha Hadid, eine der bekanntesten Architektinnen der Gegenwart.

Kulinarik

Herzhaft Bodenständiges oder Genuss- küche für Feinschmecker.

Sehenswürdigkeiten

Eine von vielen Attraktionen ist das Rundgemälde im neuen Kaiserjäger- museum. Auf 1.000 m2 zeigt es den Tiroler Freiheitskampf von 1809.

Transfers

Einfach zurücklehnen und entspannen - kompetente Unternehmen organisieren Ihre Ausflüge oder Transferreisen.

Persönliche Erfahrungen

An einem herrlichen Sommertag  hatte ich mal wieder einen Termin in Innsbruck, wurde jedoch versetzt und war gefrustet. Mein Mann schlug mit vor, die uns geschenkte Zeit zu nutzen, um die Sprungschanze am Bergisel zu besichtigen. Ich war anfänglich sehr skeptisch - hier war es wieder, das Thema Vertrauen - ob das mit Rollstuhl auch alles so funktioniert. Welch‘ Freude! Alles war bestens barrierefrei erreichbar, im Aussichtsrestaurant genossen wir diesen unbeschreiblichen Ausblick und konnten sogar Gregor Schlierenzauer, einem der erfolgreichsten Skispringer aller Zeiten, beim Training zusehen. Ich spürte regelrecht den Windsog, als er hautnah an uns vorbei sauste.

Alle Informationen als Download

Hier haben wir die wichtigsten Informationen zu Anreise, Unterkunft und weiteren Aktivitäten für Sie zusammengestellt.


Innsbruck Tourismus
Burggraben 3 • 6021 Innsbruck • Österreich
Telefon: +43 (0) 512-59850
Email: office@innsbruck.info
www.innsbruck.info